Religionen: Innerlich

Unterrichtsinhalte

Wo nehme ich in meinem persönlichen Umfeld religiöse Konfliktsituationen wahr? Wo ziehe ich Mauern hoch und verschließe mich anderen Menschen aufgrund ihrer Religionen bzw. lehne sie ab? Wie sieht es …

weiterlesen

  • Wo nehme ich in meinem persönlichen Umfeld religiöse Konfliktsituationen wahr?
  • Wo ziehe ich Mauern hoch und verschließe mich anderen Menschen aufgrund ihrer Religionen bzw. lehne sie ab?
  • Wie sieht es mit meiner eigenen Religiosität aus? Welcher Religion stehe ich am nächsten?
  • Was macht Religion für mich aus?
  • Religiöse Zeichen im Alltag als Ausdruck von Frömmigkeit oder doch nur Modeschmuck?
  • Toleranz und Gehorsam – wird Religiosität anerzogen?

Didaktische Ansätze

Die heutige Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler ist geprägt von einer immensen Pluralität an Weltanschauungen und religiösen Angeboten, was die Herausbildung einer eigenen religiösen Identität …

weiterlesen

Die heutige Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler ist geprägt von einer immensen Pluralität an Weltanschauungen und religiösen Angeboten, was die Herausbildung einer eigenen religiösen Identität zunehmend erschwert.

Die Konfliktlinie „Religionen: Innerlich“ stellt die eigene religiöse Identität der Schülerinnen und Schüler sowohl im Kontext eigener Erfahrungen als auch hinsichtlich medienbedingter Berührungspunkte in den Mittelpunkt. Dabei sollen die eigenen Standpunkte und Fragen von zentraler Bedeutung sein. Eigene Widerstände („Mauern“) sollen in den Blick genommen und kommuniziert werden.

Intentionen / Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler entwickeln Fragen nach dem Grund, Sinn und Ziel des eigenen Lebens sowie der Welt und entwerfen erste Antworten. Die Schülerinnen und Schüler benennen ihre eigenen religiösen …

weiterlesen

Die Schülerinnen und Schüler entwickeln Fragen nach dem Grund, Sinn und Ziel des eigenen Lebens sowie der Welt und entwerfen erste Antworten.

Die Schülerinnen und Schüler benennen ihre eigenen religiösen Standpunkte und grenzen sie gegen andere Standpunkte ab.

Die Schülerinnen und Schüler identifizieren religiöse Zeichen und Symbole und benennen ihre Bedeutung.

Die Schülerinnen und Schüler identifizieren und erläutern den Symbolcharakter religiöser Sprache an Beispielen.

Die Schülerinnen und Schüler unterscheiden Religion und Konfession im Hinblick auf grundlegende Merkmale.

Die Schülerinnen und Schüler prüfen den Einfluss religiöser Erziehung auf ihr Verständnis von Leben und Welt.

Methodische Zugänge

  • Brainstorming
  • Mindmapping
  • Blitzlicht
  • Fishbowl-Methode
  • Schreibgespräch
  • Standbild
  • Rollenspiel

Religionen

Perspektivwechsel

Anderen Blickwinkel wählen

Zwischenmenschlich Zwischen Mensch und Gott

In Wort und Bild

Material zu Religionen

Interessante Links, Sachtexte, Arbeitsblätter, Unterrichtsvorschläge sowie audiovisuelle Medien zur Konfliktlinie „Religionen“ haben wir in einem separaten Materialbereich für Sie zusammengestellt.

Zu den Materialien